Posts tagged "Renaissance"
Poetry Please: Thomas Murner, "Was weise die Natur verborgen"

Poetry Please: Thomas Murner, “Was weise die Natur verborgen”

Was weise die Natur verborgen Thomas Murner Was weise die Natur verborgen, Läßt sehn ein Affe ohne Sorgen; Es macht ihm Freude aufzudecken, Was er doch sorgsam sollt verstecken. Mir ist ein Affe jedermann, Der seine Schmach nicht decken kann Und sagt die eigne Übeltat, Die jemals er begangen hat.   Thomas Murner (1475-1537) war ein...
Poetry Please: Burkhard Waldis, "Was einen nit geht an"

Poetry Please: Burkhard Waldis, “Was einen nit geht an”

Was einen nit geht an Burkhard Waldis Was einen nit geht an, Das laß er vor ihm übergahn Wer sich annimmt allzuviel, All fremde Sachen örtern will, Sein Finger in alle Löcher steckt, Dem werdens auch zu Zeiten bedreckt.   Burkard Waldis  (1490-1556) war ein deutscher Fabeldichter, Dramatiker und Fastnachtsautor. Zunächst als Franziskanermönch in Riga tätig, konvertierte er zum...
Poetry Please: Garcilaso de la Vega, "Soneto V"

Poetry Please: Garcilaso de la Vega, “Soneto V”

Soneto V Garcilaso de la Verga   Escrito está en mi alma vuestro gesto,y cuanto yo escribir de vos deseo;vos sola lo escribisteis, yo lo leotan solo, que aun de vos me guardo en esto.En esto estoy y estaré siempre puesto;que aunque no cabe en mí cuanto en vos veo,de tanto bien lo que no...
Poetry Please: Pierre de Ronsard, "Amourette"

Poetry Please: Pierre de Ronsard, “Amourette”

Amourette  Pierre de Ronsard Or que l’hiver roidit la glace épaisse, Réchauffons-nous, ma gentille maîtresse, Non accroupis près le foyer cendreux, Mais aux plaisirs des combats amoureux. Assisons-nous sur cette molle couche. Sus ! baisez-moi, tendez-moi votre bouche, Pressez mon col de vos bras dépliés, Et maintenant votre mère oubliez. Que de la dent votre...
Poetry Please: Johann Fischart, "Kleine Mahnung"

Poetry Please: Johann Fischart, “Kleine Mahnung”

Kleine Mahnung Johann Fischart Gelobet sei der löblich Fund der edlen Truckerey! Hätt’ Welschland diesen Fund ergründ’, Sein Rühmens wär kein End! Nun hats euch Teutschen Gott gegünnt, Dehalb ihn wohl anwendt (1575)   Johann Fischart (genannt Mentzer d.h. Mainzer, eigentlich Johann Fischer, um 1546 – 1591), war ein elsässisch-deutscher Jurist, Zeitkritiker und Satiriker. Er gehörte...
Poetry Please: Hans Sachs, "Der kranke Esel"

Poetry Please: Hans Sachs, “Der kranke Esel”

Der kranke Esel Hans Sachs Ein Esel lag darnieder In einem Wald sehr krank. Ein Wolf der stellt sich bieder, Nahm für ihn seinen Gang, Tät ihm schmeichelnd zusprechen: “Leid ist mir dein Unfall. Sag, wo ist dein Gebrechen?” Begriff ihn überall. Der Esel lag in Sorgen, Forcht des Wolfes Hinterlist, Sprach zum Wolf unverborgen:...