Posts tagged "Poesie"
Poetry Please: Joachim Ringelnatz, "Für die Mode"

Poetry Please: Joachim Ringelnatz, “Für die Mode”

Für die Mode Joachim Ringelnatz Für die Mode, nicht dagegen Sei der Mensch! – Denn sie erfreut, Wenn sie sich auch oft verwegen, Vor dem grössten Kitsch nicht scheut. Ob sie etwas kürzer, länger, Enger oder anders macht, Bin ich immer gern ihr Sänger, Weil sie keck ins Leben lacht. Durch das Weltall seis gejodelt...
Poetry Please: Kurt Tucholsky, "Karfreitag"

Poetry Please: Kurt Tucholsky, “Karfreitag”

Karfreitag Kurt Tucholsky Dies ist ein ernster Tag der Buße, des Rückwärtsschauns, der Runzelstirn; ich überdenke mir in Muße die letzte Zeit in meinem Hirn. Was war denn da? Vielleicht ein Sündenbabel? Ein Teufelsdienst? Ein Satanskult? Ein Hass, wie Kain einst Abel den Bauch zersägt in himmlischer Geduld? Ein Mord? Ein Diebstahl? Eine Lügenzunge? Ein...
Poetry Please: Paul Verlaine, "Art poétique"

Poetry Please: Paul Verlaine, “Art poétique”

Art poétique Paul Verlaine   De la musique avant toute chose, Et pour cela préfère l’Impair Plus vague et plus soluble dans l’air, Sans rien en lui qui pèse ou qui pose. Il faut aussi que tu n’ailles point Choisir tes mots sans quelque méprise : Rien de plus cher que la chanson grise Où...
Poetry Please: Joachim Ringelnatz, "Bananen, Melonen, Ananas"

Poetry Please: Joachim Ringelnatz, “Bananen, Melonen, Ananas”

Bananen, Melonen, Ananas Joachim Ringelnatz Bananen, Melonen, Ananas – Alle Früchte haben etwas - Frei gesagt: Unanständiges, Etwas Nuditätes an sich. Darüber freue ich mich. Denn das ist etwas Unbändiges. Instinktiv oder auch bewusst Haben wir alle daran unsere Lust. Aber die darüber erschreckt sind, Sich entrüsten und jemand verklagen, Denen wollen wir andere sagen,...
Gedicht zum Jahreswechsel: Annette von Droste-Hülshoff, "Das Jahr ist um"

Gedicht zum Jahreswechsel: Annette von Droste-Hülshoff, “Das Jahr ist um”

Das Jahr ist um Annette von Droste-Hülshoff Das Jahr geht um, Der Faden rollt sich sausend ab. Ein Stündchen noch, das letzte heut, Und stäubend rieselt in sein Grab Was einstens war lebend`ge Zeit. Ich harre stumm. ‘s ist tiefe Nacht! Ob wohl ein Auge offen noch? In diesen Mauern rüttelt dein Verrinnen, Zeit! Mir...
Poetry Please: Apollinaire, "Le Pont Mirabeau"

Poetry Please: Apollinaire, “Le Pont Mirabeau”

Le Pont Mirabeau Guillaume Apollinaire Le Pont Mirabeau Sous le pont Mirabeau coule la Seine Et nos amours Faut-il qu’il m’en souvienne La joie venait toujours après la peine. Vienne la nuit sonne l’heure Les jours s’en vont je demeure Les mains dans les mains restons face à face Tandis que sous Le pont de...
Poetry Please: Heinrich Heine, "Der Schmetterling"

Poetry Please: Heinrich Heine, “Der Schmetterling”

Der Schmetterling von Heinrich Heine Der Schmetterling ist in die Rose verliebt, umflattert sie tausendmal, ihn selber aber, goldig zart, umflattert der liebende Sonnenstrahl. Jedoch, in wen ist die Rose verliebt? Das wüßt ich gar zu gern. Ist es die singende Nachtigall? Ist es der schweigende Abendstern? Ich weiß nicht, in wen die Rose verliebt;...
Poetry Please: Joachim Ringelnatz, "Wo sind die Beine von Schulze?"

Poetry Please: Joachim Ringelnatz, “Wo sind die Beine von Schulze?”

Wo sind die Beine von Schulze? Joachim Ringelnatz Wo sind die Beine von Schulze? Wem gehört denn das Knie? Wirr wie lebendige Sulze mengt sich die Anatomie.Ist das ein Kopf aus Australien? Oder ein Gesäß aus Berlin? Jeder versuchte Repressalien, Jeder lässt keinen entfliehn.Hat sich der Schiedsrichter bemeistert, lange parteilos zu sein, aber nun ruft...