Bananen, Melonen, Ananas

Joachim Ringelnatz

Bananen, Melonen, Ananas –
Alle Früchte haben etwas -
Frei gesagt: Unanständiges,
Etwas Nuditätes an sich.
Darüber freue ich mich.
Denn das ist etwas Unbändiges.
Instinktiv oder auch bewusst
Haben wir alle daran unsere Lust.

Aber die darüber erschreckt sind,
Sich entrüsten und jemand verklagen,
Denen wollen wir andere sagen,
Dass wir schon lang nicht mehr a.A. geleckt sind.
Und das muss – wenn auch nur theoretisch -
Immer mal wieder auf Erden geschehn.
Sonst werden wir Mehlbrei und hyperästhetisch,
und werden rot, wenn wir Pfirsiche sehn.

Stamps_of_Germany_(Berlin)_1983,_MiNr_701Joachim Ringelnatz (eigtl. Hans Gustav Bötticher, 1883-1934) war ein deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler, der vor allem in der Zeit der Weimarer Republik bescheidene Erfolge feiern konnte. Die Nationalsozialisten belegten den  eigentlich unpolitischen Ringelnatz ob seiner begnadeten Spötteleien mit Auftrittsverbot. Erst nach seinem Tod wurden vor allem seine humoristischen Gedichte berühmt.

Sämtliche Gedichte.