Wie steht es um das Bücherverlegen in Europa? Die Europäische Verlegerunion (FEP) hat jetzt aktuelle Daten vorgelegt. Danach setzten im Jahr 2012 die Buchverlage in den 28 Mitgliedsländern des Verbands rund 22,5 Milliarden Euro um, das ist ein leichter Rückgang gegenüber 2011, als der Umsatz auf 22,8 Milliarden Euro beziffert wurde. Laut FEP meldeten sämtliche Mitgliedsverbände für das Jahr 2012 Umsatzrückgänge gegenüber dem Vorjahr.

Für das Jahr 2012 wird die Titelproduktion mit rund 535.000 angegeben, das entspricht einem Zuwachs von einem Prozent. Insgesamt waren in Europa 9 Millionen Titel lieferbar, davon 2 Millionen in digitaler Form. Den größten Digitalanteil verzeichnete Großbritannien, vor Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien. Insgesamt machen E-Books rund 3 Prozent des europäischen Buchmarkts aus.

Europäische Buchverlagsstatistik 2012

2012 2011 2010 2009 2008
Umsatz der Verlage (Mrd. €) 22.5 22.8 23.5 23 23.75
Schulbücher 19.8% 18.7% 17.9% 17.6% 15.9%
Akademische und Fachbücher 19.7% 19.5% 20.5% 20% 21.5%
Belletristik und Sachbuch 48.7% 49.8% 49.6% 50.5% 50.6%
Kinderbücher 11.8% 12.1% 12% 11.9% 12%
Inlandsumsätze 79.6% 80.5% 81.5% 84.4% 83%
Exporte 20.4% 19.5% 18.5% 15.6% 17%
Verkauf durch Buchhandel, Zwischenbuchhandel und sonstigen Einzelhandel 80.2% 80.9% 78% 79.5% 77.5%
Buchclubs 4.7% 6% 5.7% 5.6% 5.9%
Direktverkauf 15.1% 13.1% 16.3% 14.9% 16.6%
Titelproduktion 535,000 530,000 525,000 515,000 510,000
Lieferbare Titel 9,000,000 8,500,000 7,400,000 6,400,000 6,100,000
Vollzeitbeschäftigte 130,000 135,000 135,000 135,000 135,000

Die FEP-Zahlen bestehen aus einer Kumulierung der von den einzelnen Mitgliedsverbänden gemeldeten Daten. Die Qualität dieser Daten ist schwer zu überprüfen. Die Zahlenreihen zu Titelproduktion, lieferbaren Titeln und Vollzeitbeschftigten erscheinen allerdings als seien sie fröhlich ausgewürfelt.

Selfpublishing ist auf dem Radar der Verlegerverbände bisher nicht angekommen. Dadurch wird ein wachsender und inzwischen signifikanter Teil des Markts nicht in diesen Zahlen abgebildet.

Die Mitgliedsverbände der FEP kommen aus: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankeich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Serbien, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn.